Pressearchiv

Stöbern Sie hier im Archiv unserer News.

Rüth: Landkreis profitiert von höheren Schlüsselzuweisungen

14.02.2019
Berthold Rüth, MdL, mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder.
Berthold Rüth, MdL, mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder.

Im Jahr 2019 fließen rund 48 Millionen Euro staatlicher Mittel für Schlüsselzuweisungen in den Landkreis Miltenberg. Dies teilte heute Finanzminister Füracker dem Eschauer CSU-Landtagsabgeordneten Berthold Rüth mit. Der Landkreis Miltenberg erhält 22.683.888 Euro, die Städte und Gemeinden zusammen 25.554.232 Euro.

Damit steigen die Schlüsselzuweisungen im Vergleich zu 2018 um 2,4 Millionen Euro. Die Schlüsselzuweisungen sind die größten und wichtigsten Einzelleistungen im Kommunalen Finanzausgleich und fördern die gleichwertigen Lebensverhältnisse in ganz Bayern“, so Rüth, der sich als Vorsitzender der gleichnamigen Enquete-Kommission für eine Erhöhung der Schlüsselzuweisungen eingesetzt hat.

Auf die Städte und Gemeinden im Landkreis entfallen im Einzelnen:

Altenbuch

554.664 €

Amorbach

1.187.788 €

Collenberg

813.440 €

Dorfprozelten

613.132 €
 

Eichenbühl

933.876 €

Elsenfeld

2.365.824 €

Erlenbach

1.702.604 €

Eschau

1.127.504 €

Faulbach

395.244 €

Großheubach

1.274.944 €

Hausen

828.376 €

Kirchzell

867.732 €

Kleinwallstadt

1.632.776 €

Laudenbach

493.824 €

Leidersbach

1.314.664 €

Miltenberg

108.896 €

Mömlingen

1.595.684 €

Mönchberg

870.364 €

Neunkirchen

625.672 €

Obernburg

1.356.848 €

Röllbach

539.696 €

Rüdenau

298.140 €

Schneeberg

704.936 €

Stadtprozelten

620.920 €

Sulzbach

1.689.188 €

Wörth a. Main

1.037.496 €


Die Enquete-Kommission habe auch mit dafür gesorgt, dass die finanziellen Mittel nach dem Gesetz über den öffentlichen Personennahverkehr (BayÖPNVG), die an den Landkreis Miltenberg geflossen sind, deutlich angestiegen seien, so Rüth. Im Jahr 2014 seien 110.400 Euro an den Landkreis Miltenberg gezahlt worden. 2015 dann 160.000 Euro, 2016 lag die Summe bei 232.111 Euro, 2017 lag die Summe bei 420.000 Euro und mit 505.000 Euro sei 2018 ein Rekordwert erzielt worden. Insgesamt seien 2018 nach dem BayÖPNVG, der Busförderung, der Betriebskostenzuschüsse und der Infrastrukturförderung 1.027.863 Euro in den Landkreis geflossen. 2014 habe die Summe noch bei 320.400 Euro gelegen. „Diese Zunahme um 707.463 Euro ist ein klares Signal zur Stärkung des ländlichen Raumes und des Landkreises Miltenberg“, so Rüth abschließend.

Stimmkreisbüro Berthold Rüth, MdL

Bayernstr. 46
63863 Eschau
Telefon : 09374/970026
Telefax : 09374/970027