Pressearchiv

Stöbern Sie hier im Archiv unserer News.

Kultusminister Spaenle: Gute Lehrerversorgung im Landkreis Miltenberg

"Schulamt ist personell über das rechnerisch notwendige Maß ausgestattet"

13.12.2016
Leere Klassenzimmer wegen Lehrermangel? Nicht im Landkreis Miltenberg.
Leere Klassenzimmer wegen Lehrermangel? Nicht im Landkreis Miltenberg.

„Das Staatliche Schulamt Miltenberg ist „in jeder Hinsicht den übrigen Schulamtsbezirken mindestens gleichgestellt“, lautet das Fazit eines Schreibens des bayerischen Kultusministers Ludwig Spaenle an den Stimmkreisabgeordneten Berthold Rüth.

Dieser hatte ihn gebeten, ihn über die aktuelle Lehrerversorgung am Untermain zu informieren. „Ich freue mich über diese gute Nachricht kurz vor Weihnachten für alle Schüler, Eltern und natürlich auch Lehrer“, sagte der Abgeordnete.

Der Kultusminister weist in seinem Schreiben darauf hin, dass das Staatliche Schulamt Miltenberg „personell im Schuljahr 2016/17 über das rechnerisch notwendige Maß ausgestattet“ sei. Um die personelle Situation an den hiesigen Schulen zu steigern und gute Bedingungen für eine kontinuierliche Schulentwicklung zu schaffen, seien zum Schuljahr 2016/17 insgesamt 24 Lehrkräfte neu im Landkreis Miltenberg eingesetzt worden, davon 22 mit Vollzeitstundenmaß. Bereits im Schuljahr zuvor seien den Schulen im Landkreis Miltenberg 44 Lehrkräfte neu zugewiesen worden, um den Anteil der verbeamteten Lehrkräfte deutlich zu steigern.

Spaenle: „Zahl der Lehrerstunden trotz Schülerrückgang gleich hoch“

Darüber hinaus, so Ludwig Spaenle, sei für die Klassenbildung ein weiterer Stellenanteil eingeplant worden, mit dem Grundschulen in Schulamtsbezirken mit anhaltendem Schülerrückgang unterstützt werden sollen. Dafür habe die Regierung von Unterfranken 29 zusätzliche Vollzeitkontingente erhalten, die auf der Grundlage der Daten zum Schülerrückgang unter Berücksichtigung der Schulstruktur (Zügigkeit der Grundschulen) den davon betroffenen Schulamtsbezirken zugewiesen würden.

Zudem, so der Kultusminister weiter, habe sich „auch die Schülerzahl im Landkreis Miltenberg von der Planungsphase des Schuljahrs 2016/17 bis zum Schuljahresbeginn weiter reduziert, ohne dass jedoch die bereits zugewiesenen Lehrerstunden wieder abgezogen worden wären.“

Stimmkreisbüro Berthold Rüth, MdL

Bayernstr. 46
63863 Eschau
Telefon : 09374/970026
Telefax : 09374/970027