Pressearchiv

Stöbern Sie hier im Archiv unserer News.

"Ich find's schön so, wie es ist"

Finanz- und Heimatstaatsminister Dr. Markus Söder beim CSU-Kreisheimatkongress in Amorbach

23.10.2015
Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Amorbach: S.D. Andreas Fürst zu Leiningen, Amorbachs Erster Bürgermeister Peter Schmitt, Finanz- und Heimatstaatsminister Dr. Markus Söder sowie CSU-Landtagsabgeordneter Berthold Rüth
Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Amorbach: S.D. Andreas Fürst zu Leiningen, Amorbachs Erster Bürgermeister Peter Schmitt, Finanz- und Heimatstaatsminister Dr. Markus Söder sowie CSU-Landtagsabgeordneter Berthold Rüth

Bayern wird durch und in seinen verschiedenen Regionen geprägt. "Gerade der ländliche Raum ist die Seele Bayerns und sorgt für kulturelle Stabilität", führte Landtagsabgeordneter und CSU-Kreisvorsitzender Berthold Rüth zur Begrüßung der Gäste des CSU-Kreisheimatkongresses aus. Vergangenen Freitag folgten seiner Einladung im Namen des CSU Kreisverbandes und der Miltenberger Mittelstandsunion 150 Zuhörer ins Schloss Amorbach.

"Miteinander. Mittelstand. Miltenberg" lautete das Motto der Veranstaltung - die Heimat und die Menschen, die in ihr leben, standen thematisch im Vordergrund. Berthold Rüth und Amorbachs Erster Bürgermeister Peter Schmitt freuten sich, dass sie als Hauptredner des Abends Finanz- und Heimatstaatsminister Dr. Markus Söder in Amorbach begrüßen durften.

Zwei Themen prägten die Rede des Staatsministers mit der Zuständigkeit für Finanzen, Landesentwicklung und Heimat: Einerseits wie die Heimat der Menschen, die bereits jetzt schon hier leben positiv gestaltet und erhalten bleiben kann. Und andererseits, wie Bayern mit den Menschen umgeht, die nach einer Flucht aus ihren Ländern eine neue Heimat suchen. "Ich find's schön so, wie es ist", befand Söder und forderte ein klares Bekenntnis von allen Zuwanderern zu den hier geltenden Gesetzen, vor allem zum Grundgesetz.

Stimmkreisbüro Berthold Rüth, MdL

Bayernstr. 46
63863 Eschau
Telefon : 09374/970026
Telefax : 09374/970027