Reden

Fahrzeugweihe der FFW Altenbuch

21.07.2019

Rede Berthold Rüth, MdL am 21.07.2019 in Altenbuch

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor 4 Jahren (2015) konnten wir hier das 140-jährige Gründungsfest und vor fast genau 2 Jahren, am 2. Juli 2017 die Einweihung des neuen Feuerwehrhauses der FFW Altenbuch feiern:

Heute können wir schon wieder feiern, nämlich die Einweihung des neuen HLF 10 - eines Fahrzeugs auf modernstem Niveau!
Das ist für alle Bürgerinnen und Bürger der Spessartgemeinde Altenbuch ein „schönes Geschenk“, denn bei der Bekämpfung von Feuer und anderen Naturkatastrophen kommt es vor allem auf drei Dinge an:

hervorragend ausgebildete Feuerwehrleute, hervorragende Ausrüstung und vor allem höchst mögliche Schnelligkeit, um zum Einsatzort zu kommen.

Denn nur wenn hervorragend ausgebildete Feuerwehrleute – über die die FFW Altenbuch ja erfreulicherweise verfügt –, schnell an ihren Einsatzort kommen, können sie tatsächlich und effektiv „Retten – löschen – bergen – schützen“.

Das neue Fahrzeug bedeutet ein zusätzliches Plus an Sicherheit gegenüber Feuer, Hochwasser und anderen Unglücksfällen:

Es nutzt deshalb allen Bürgerinnen und Bürgern, auch wenn es viele nur bei Routineeinsätzen oder Übungen zu Gesicht kriegen werden.

Liebe Feuerwehrleute,
wie Sie wissen, engagiert sich der Freistaat Bayern wie kein anderes deutsches Land für seine Feuerwehren! Und das wird auch in Zukunft so bleiben:
Im neuen bayerischen Doppelhaushalt stehen für den Rettungsdienst und den Brand- und Katastrophenschutz 360 Millionen Euro zur Verfügung. Das ist ein absoluter Höchststand!
Wir finanzieren damit Maßnahmen, die die Feuerwehren, aber auch die Sanitäts- und Betreuungsdienste, die Wasserrettung, unsere Katastrophenschutzbehörden im Hinblick auf die Anforderungen möglicher künftiger Katastrophen optimal ausstatten.

Und: Bis 2021 investiert der Freistaat für den Digitalfunk der Sicherheitsbehörden rund 1 Milliarde Euro.

Ich versichere Ihnen, dass Bayern auch in Zukunft zu seinen Feuerwehren steht, denn sie sind auch einer der tragenden Pfeiler unserer Gesellschaft. In diesem Sinne:

Nochmals herzlichen Dank für Ihr großes ehrenamtliches Engagement,  besonders natürlich Ihrer 1. Vorsitzenden Johanna Schmitt und Ihrem 1. Kommandanten Nikolai Pelz!

Teilen Sie diese Meldung

Stimmkreisbüro Berthold Rüth, MdL

Bayernstr. 46
63863 Eschau
Telefon : 09374/970026
Telefax : 09374/970027