Reden

Hubertusfeier der Jagdgruppe Obernburg

03.11.2018

Rede Berthold Rüth, MdL, am 03.11.2018 in Leidersbach

Sehr geehrte Damen und Herren,

Die alte Tradition, den Tag des Schutzpatrons der Jäger und des Wildes im feierlichen Rahmen zu begehen, zählt nicht nur zum jagdlichen Brauchtum, sondern für mich auch zum schützenswerten kulturellen Erbe unserer Heimat! 

Schützenswert vor allem deshalb, weil die Jagd so alt ist wie das Land, in dem wir leben:

Denn sie war schon immer da, weil es immer Menschen geben musste, die das in unseren Wäldern vorhandene Wild hegen und pflegen! Daran hat sich bis heute nichts geändert! Und darum brauchen wir auch heute engagierte Jägerinnen und Jäger, die das Waidwerk von der Pike auf erlernen:

Ich freue mich deshalb, dass auch heute wieder Jungjäger den traditionellen „Jägerschlag“ erhalten und damit offiziell in die Jagdgruppe Obernburg aufgenommen werden!

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Jagdprüfung!

Mein herzlicher Glückwunsch gilt gleichzeitig allen Jägern, die heute für ihre langjährige Mitgliedschaft in der Jagdgruppe Obernburg geehrt werden!

Liebe Jäger,

die Jagd war und ist aber bekanntlich auch deshalb notwendig, sinnvoll und unverzichtbar, weil sie uns alle mit frischem Wild versorgt. Wild ist dabei - das wissen viele Verbraucher leider nicht! - ein hervorragend geeigneter Bestandteil für eine gesunde Ernährung, denn es ist ausgesprochen fettarm. Deshalb ist es nicht nur sehr schade, sondern fast schon ungesund, dass der Deutsche im Schnitt nur 600 Gramm Wildbret pro Jahr isst!

Ich hoffe daher sehr, dass künftig die Verbraucherinnen und Verbraucher noch mehr Wild essen, am besten natürlich solches, das von unseren heimischen Jägern erlegt wurde!

Ich appelliere deshalb auch am heutigen Hubertustag wieder an die Gastronomen und Verbraucher, mehr heimisches Wildfleisch zu verwenden:

Auch unter dem Aspekt des Klimaschutzes ist es doch geradezu ein Irrsinn, Wildfleisch vom anderen Ende der Welt zu kaufen, wenn direkt vor unserer Haustüre unsere Jäger für hervorragendes heimisches Wildfleisch sorgen! 

In diesem Sinne danke ich Ihnen, liebe Jäger, sehr herzlich für Ihre waidmännische Arbeit in der vergangenen Jagdsaison und wünsche uns allen noch viel Freude auf dieser schönen Hubertusfeier, die dankenswerterweise wieder von der Bläsergruppe der Jagdgruppe Obernburg und dem „Glattbacher Schwarzgebläse" so schön musikalisch umrahmt wird!

Teilen Sie diese Meldung

Stimmkreisbüro Berthold Rüth, MdL

Bayernstr. 46
63863 Eschau
Telefon : 09374/970026
Telefax : 09374/970027