Politik vor Ort

Coronabedingte Erhöhung der Vereinspauschale

10.07.2020

Die für die Sport- und Schützenvereine zur Verfügung stehenden Mitteln für die sogenannte Vereinspauschale werden im Haushaltsjahr 2020 von rund 20 Millionen Euro auf rund 40 Millionen Euro verdoppelt. Dies teilt der sportpolitische Sprecher der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag und Vorsitzende des Landessportbeirates, Berthold Rüth, mit.

Mit dieser Maßnahme sollen die bayerischen Sport- und Schützenvereine in der Coronakrise ohne zusätzlichen Verwaltungsaufwand schnell und unbürokratisch unterstützt werden. Auf den Landkreis Miltenberg entfallen im laufenden Jahr 527.122 Euro. Diese erfreuliche Nachricht teilte Rüth dem BLSV-Kreisvorsitzenden Adolf Zerr und dem Gauschützenpräsidenten Otto Rummel mit. Im Vergleich zum Vorjahr ist das eine Steigerung von 257.333 Euro.

„Mit der Verdoppelung der Vereinspauschale wurde die Voraussetzung für schnelle und unbürokratische Hilfe geschaffen. Der Freistaat will mit aller Kraft dem Breitensport unter die Arme greifen, denn das Sport- und Vereinsleben sind wichtige Grundpfeiler des gesellschaftlichen Lebens in Bayern“, bekräftigte der CSU-Politiker. Die Zuwendungen an die Sport- und Schützenvereine werden entsprechend der Sportförderrichtlinie des Freistaats Bayern gewährt. Berechnungsgrundlage dafür ist die Anzahl der erwachsenen Vereinsmitglieder sowie die Anzahl der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, für die es die zehnfache Gewichtung gibt. Eine weitere Bemessungsgrundlage ist die Anzahl von Übungsleiterlizenzen.

Teilen Sie diese Meldung

Stimmkreisbüro Berthold Rüth, MdL

Bayernstr. 46
63863 Eschau
Telefon : 09374/970026
Telefax : 09374/970027