Aktuelles/Presse

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Spitzen- und Breitensport leistet für die Menschen in Deutschland Großartiges

Sportpolitische Sprecher von CDU und CSU diskutieren in München über Sportförderung, die Spitzensportreform und eSport als Sportart

Sport ist mehr als eine schöne Freizeitbeschäftigung. Sport ist ein tragendes Element des öffentlichen und privaten Lebens in ganz Deutschland. Sport ist eine Querschnittsaufgabe, die in viele Politikfelder hineinreicht. Aufgrund der vielfältigen positiven Wirkungen und der enormen gesamtgesellschaftlichen Bedeutung des Sports ist es daher richtig und wichtig, dass alle Länder den organisierten Sport in Vereinen und Verbänden intensiv fördern und unterstützen.

Gute Nachrichten für ehrenamtliche Retter

„Wer ehrenamtlich zum Schutz der Bevölkerung arbeitet, muss auch gut ausgebildet sein. Wir erleichtern daher künftig die Freistellung der Retter für Fortbildungen während der Arbeitszeit“, so der CSU-Landtagsabgeordnete Berthold Rüth.

Maintalbahn: Elektrifizierung vorrangig anmelden

Nachdem das Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur in Aussicht gestellt hat, weitere Gelder für die Elektrifizierung von Eisenbahnstrecken bereitzustellen, hat der CSU-Landtagsabgeordnete Berthold Rüth die Bayerische Staatsregierung gefragt, in welchem Zeitrahmen mit einer Elektrifizierung der Maintalbahn im Streckenabschnitt Aschaffenburg-Miltenberg zu rechnen sei.

Dr. Florian Herrmann und Berthold Rüth: Glückwunsch an alle Teilnehmer der Olympischen Winterspiele – Erfolg der bayerischen Athleten kommt nicht von ungefähr

„Wir gratulieren allen Teilnehmern der Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang und freuen uns natürlich besonders über die vielen Erfolge bayerischer Athleten“, so Dr. Florian Herrmann, Vorsitzender des Ausschusses Kommunale Fragen, Innere Sicherheit und Sport des Bayerischen Landtags, und Berthold Rüth, sportpolitischer Sprecher der CSU-Landtagsfraktion, zum heutigen Ende der Winterspiele. Die Erfolge bayerischer Olympioniken kommen für beide nicht von ungefähr.

Interview mit TVBayernlive

Liebe Besucherinnen und Besucher meiner Homepage,

unter dem Oberpunkt "Enquete-Kommission" finden Sie einige neue Inhalte zur Präsentation unseres Abschlussberichtes zum Thema "Gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern". Dort können Sie sich auch ein Interview mit TVBayernlive zur Arbeit und zu den Ergebnissen der Kommission ansehen, in der ich als Vorsitzender tätig war.
Das Interview mit TVBayernlive in der Kurzfassung (ohne Hintergrundberichte) finden Sie hier.

Berthold Rüth


Mehr Geld für die Belebung von Ortskernen

"Die Belebung von Ortskernen schafft attraktive Lebensräume in unserer Heimat und wirkt dem demografischen Wandel gezielt entgegen. Daher haben wir als CSU-Landtagsfraktion und als Mitglieder der Enquete-Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern“ die Initiative ergriffen, die Mittel für Dorferneuerungen im Nachtragshalt 2018 um 9 Millionen Euro zu erhöhen“, so der CSU-Landtagsabgeordnete Berthold Rüth.

Mehr Geld für Sportvereine

Berthold Rüth, der Vorsitzende des Landessportbeirates und sportpolitischer Sprecher der CSU-Landtagsfraktion, freut sich, dass der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtages auf Initiative der CSU-Fraktion und der CSU-Sportpolitiker beschlossen hat, die Vereinspauschale zu erhöhen.

»Die Nähe zum Flughafen Frankfurt ist wichtig«

Interview mit dem Main-Echo, Ausgabe vom 28.12.2017 (Ralf Müller)

Ende Januar wird die Kommission »Gleichwertige Lebensverhältnisse in Bayern« dem Landtag ihren Bericht und Handlungsempfehlungen vorlegen. Seit Oktober tagte das aus 13 Abgeordneten und 8 externen Experten bestehende Gremium 34 Mal und bereiste nahezu alle Regierungsbezirke. Vorsitzender ist der CSU-Abgeordnete Berthold Rüth aus Eschau (Kreis Miltenberg).

Berthold Rüth: Förderung für Schulsporthallen wird deutlich erweitert

Kleinere Kommunen profitieren vom Wegfall der Mindestzahl an Sportklassen

"Um vor allem kleineren Kommunen den Bau von Schulsporthallen und -anlagen zu erleichtern, wird die dafür bisher notwendige Forderung einer Mindestanzahl von Sportklassen gestrichen. Damit können Kommunen künftig unabhängig von der Zahl der Sportklassen eine Förderung erhalten“, gibt der CSU-Landtagsabgeordnete Berthold Rüth bekannt: „Darüber freue ich mich sehr, denn das war auch eine der Forderungen, die die von mir geleitete Enquete-Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern‘ an die Bayerische Staatsregierung gerichtet hat. Dass das jetzt von Finanzminister Markus Söder so schnell umgesetzt wird, hilft auch vielen kleineren Kommunen im Landkreis Miltenberg.“

Berthold Rüth stellt „Miltenbecher“ im Landtag vor

Umweltministerin lobt Initiative der Schüler des Julius-Echter-Gymnasiums

Viel Lob von Abgeordneten und sogar von der Bayerischen Umweltministerin Ulrike Scharf hat der „Miltenbecher“ im Bayerischen Landtag in München bekommen. Denn der CSU-Landtagsabgeordnete Berthold Rüth war von ihm so begeistert, dass er einige Exemplare einfach spontan in seinen Koffer packte und mit nach München nahm – „natürlich umweltfreundlich per Zug“, wie er betonte.

Stimmkreisbüro Berthold Rüth, MdL

Bayernstr. 46
63863 Eschau
Telefon : 09374/970026
Telefax : 09374/970027